Gender Netzwerk

Ziele, Aufgaben und Wirkung des Gender Netzwerkes im Überblick
Zur adäquaten Integration von Gender Sensitivity und Gender Mainstreaming in alle zentralen Maßnahmen wird im Rahmen von IMST3 ein Gender-Netzwerk eingerichtet. Bei Gender Sensitivity werden inhaltsbezogene Initiativen gesetzt, die der Sensibilisierung von Lehrkräften, Mitarbeiter/innen und weiterer verantwortlicher Personen im Bildungssystem für Gender-Fragen dienen. Gender Mainstreaming dient der strukturellen Verankerung von Geschlechterbewusstsein auf allen Ebenen des Projekts. Demgemäß ist das Gender-Netzwerk in allen zentralen Maßnahmen und relevanten Gremien personell vertreten.

Umsetzung
Konzipierung und Verankerung von Gender Sensitivity und Gender Mainstreaming ab Oktober 2004 (Aufbauend auf den Ergebnissen aus dem IMST² Subprojekt GE)

> Weitere Informationen <



Das Logo von fforte - Frauen in Forschung und Technologien Das IMST3 Gender Netzwerk ist ein Projekt im Rahmen von fForte
Die Integration von Gender Sensitivity und Gender Mainstreaming in alle zentralen Maßnahmen von IMST3 ist ein Projekt im Rahmen der Initiative fForte - Frauen in Forschung und Technologie www.fforte.at.
Dazu wird im Rahmen von IMST3 ein Gender Netzwerk eingerichtet, welches im Rahmen von Gender Sensitivity auf die inhaltliche Integration in alle Maßnahmen und im Zuge von Gender Mainstreaming auf die strukturelle Umsetzung im Projekt abzielt.


LISE
Naturwissenschaften-Unterricht-Mädchen

weitere Informationen