Organisation

Die Organisation eines regionalen Netzwerks erfolgt entsprechend der Rahmenbedingungen und Voraussetzungen im jeweiligen Bundesland. Es wird von IMST3 angeregt, eine regionale Steuergruppe für die Koordination des Netzwerks einzurichten, in der auf jeden Fall Vertreter/innen der naturwissenschaftlichen Fächer sowie Mathematik (wenn möglich aus den jeweiligen Landesarbeitsgemeinschaften) und des Landeschulrates mitarbeiten. Darüber hinaus können Vertreter/innen des Pädagogischen Institutes und der Pädagogischen Akademie (in Zukunft Pädagogische Hochschulen), der Universität und ggf. weitere relevante Umwelten durch Delegierte vertreten sein oder beigezogen werden. Die Steuergruppe sollte allerdings 10 Personen nicht übersteigen. Sie wird von einer aus der Gruppe gewählten Person ("Netzwerkkoordinator/in") koordiniert, die auch Ansprechpartner/in für das nationale Netzwerkbüro von IMST3 ist.