Allgemeine Informationen

AKTUELLER STAND

Im mathematischen, naturwissenschaftlichen und informationstechnologischen Bereich (kurz: MNI-Bereich) wird im Rahmen von IMST3 in den kommenden Jahren der Aufbau von Regionalen Netzwerken in den Bundesländern für die Sekundarstufen I und II unterstützt.

Das Netzwerkkonzept setzt schwerpunktmäßig auf der regionalen Ebene an.

Daneben werden aber auch überregionale thematische Netzwerke von Schulen gefördert.

Im Unterstützungssystem IMST3 sind die regionalen Netzwerke durch eine eigene zentrale Maßnahme verankert (Nachfolge von S2 bei IMST²). Die Unterstützung erfolgt durch: Voraussetzung für eine Unterstützung ist jedoch, dass auch von den jeweiligen Ländern Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Diese umfassen im Minimum eine Abgeltung der Koordinationstätigkeit der Steuergruppe, Ausschreibung von Seminaren und Öffentlichkeitsarbeit im Bundesland.

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Abteilung I/3) beauftragte im November 2005 Mag. Brigitte Heffeter mit ihrem Projektteam die Evaluierung der bisher etablierten Regionalen Netzwerke durchzuführen. Hier finden Sie die Ergebnisse ihrer Untersuchung: